• Bestimmung der Zellzahl der Hornhautrückfläche

    Berührungslose Endothelzellmessung

    Die Hornhaut im Auge ist ein klares, durchsichtiges Gewebe und besteht aus sechs Schichten. Je gleichmäßiger ihr Zellaufbau ist und je weniger Ablagerungen vorhanden sind, ist dies umso besser für den Idealzustand. - Bei der Endothelzellmessung werden mit einem hochpräzisen computergestützten Mikroskop die Hornhautschichten und insbesondere die innerste Zellschicht - das Endothel - genau betrachtet. Wir stellen bei dieser berührungslosen Untersuchung den Aufbau und die Dichte der Zellen fest und sind somit in der Lage, Unregelmäßigkeiten an der Hornhaut frühzeitig zu erkennen. Bei einer Grauen-Star-Operation können wir so, falls es notwendig ist, mit einem Hilfsmittel die Hornhaut schützen.

     

  • » Zurück zur Seite ´Allgemeine Augenheilkunde`