• Schichtaufnahmen (OCT)

    von Netzhaut, Hornhaut, Sehnerv und Vorderkammer

    Erkrankungen der Netzhaut und der Sehbahn gehen mit einer Änderung der Dicke und/oder der Struktur einher. Mit der Schichtenmessung können wir kleinste Veränderungen und Auffälligkeiten in der Dicke der Netzhaut und Sehbahn erfassen.

    Bei der kurzen berührungsfreien Untersuchung tastet ein Lichtstrahl die wichtigsten Stellen der Netzhaut und des Sehnervenkopfes ab. Die Pupille muss dabei nicht geweitet werden. Aus den Aufnahmen werden die Daten errechnet, die für eine augenärztliche Bewertung wichtig sind. - In einer Verlaufskontrolle ist es uns möglich, die gespeicherten Daten mit den aktuellen zu vergleichen. Kleinste Veränderungen können so festgestellt werden und liefern gegebenenfalls wichtige Informationen für eine mögliche Weiterbehandlung.

     

  • » Zurück zur Seite ´Allgemeine Augenheilkunde`